AKTUELLES ZUM BAHNVERKEHR IN REMAGEN: EINSCHRäNKUNGEN AUF DER LINIE RB 30 UND RB 39 AUFGRUND EINES KURZFRISTIGEN PERSONALAUSFALLS

Personalmangel sorgt im VRR immer wieder für Probleme im Eisenbahnverkehr. So auch aktuell auf den Linien RB 30 und RB 39 bei Remagen. Das geht aus einer Meldung des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr hervor. Der Verbund, der seinen Sitz in Gelsenkirchen hat, informiert regelmäßig über Einschränkungen oder auch Zusatzangebote, die den Eisenbahnverkehr in seinem Gebiet betreffen. Berichtet werden auch Ereignisse, die außerhalb des VRR stattfinden, wenn davon der Eisenbahnverkehr im Verbundgebiet betroffen ist.

Aktuelle Infos zu Einschränkungen im Bahnverkehr in NRW im Überblick

In der Zusammenfassung schreibt der VRR: Einschränkungen auf der Linie RB 30 und RB 39 aufgrund eines kurzfristigen Personalausfalls.

Einschränkungen auf der Linie RB 30 und RB 39 aufgrund eines kurzfristigen Personalausfalls: Das meldet der VRR

Die von den Bahnunternehmen Nordrhein-Westfalens veröffentlichte Meldung gibt noch genauere Informationen. Die gesamte Meldung lautet:

"Aufgrund eines kurzfristigen Personalausfalls kommt es auf der Linie RB 30 / RB 39 leider vorübergehend zu Einschränkungen. Es kommt zu Ausfällen auf dem gesamten Laufweg. Folgende Fahrten sind betroffen: Remagen (04:56) - Walporzheim (05:18) Remagen (05:42) - Walporzheim (06:04) Walporzheim (05:43) - Remagen (06:10) Walporzheim (06:13) - Remagen (06:40) Alternative Reisemöglichkeiten: Nutzen Sie eine früher oder später verkehrende Fahrt."

Falls weitere Informationen verfügbar sind, werden wir von news.de Sie informieren.

Seit wann gibt es die S-Bahn im Ruhrgebiet?

Erste Ideen für eine S-Bahn nach dem Vorbild Berlins und Hamburgs gab es bereits vor 100 Jahren. RWE und Siemens planten damals einen elektrischen Schnellverkehr in eigener Regie, doch die "Ruhrbaron", die Besitzer der großen Bergwerke, verhinderten den Plan.

Stattdessen wurde der dampfbetriebene Ruhrschnellverkehr eingeführt.

Erst 1967 fuhr im Gebiet des heutigen VRR die erste S-Bahn, nämlich von Düsseldorf nach Hattingen. Pünklich zur Fußball-WM 1974 eröffneten dann auch im Ruhrgebiet die ersten beiden Linien zwischen Bochum und Duisburg sowie von Oberhausen nach Hattingen.

Es läuft nicht alles rund? Lieber news.de lesen statt sich ärgern.

Falls ihre Reise heute länger dauert, nutzen Sie die Zeit doch, um sich auf news.de zu informieren.

+++ Redaktioneller Hinweis: Diese Meldung wurde basierend auf vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr veröffentlichten Daten erstellt und wird ständig automatisch aktualisiert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an [email protected]. +++

Folgen Sie News.de schon bei WhatsApp oder Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

2024-07-09T04:12:31Z dg43tfdfdgfd